Thomas Losse-Müller besucht Hamburger S-Bahn


Mit Kay Uwe Arnecke, dem Chef der Hamburger S-Bahn, und Martin Habersaat hat Thomas Losse-Müller sich ich über das Zusammenwachsen von Hamburg und Schleswig-Holstein unterhalten.

 

Thomas Losse-Müller ergänzt nach dem Termin:

 

Von Hamburg kommt man alle 10 Minuten nach Reinbek. Rund jeder fünfte Beschäftige in Hamburg kommt aus Schleswig-Holstein. Auch in die andere Richtung sind täglich viele Tausend Menschen unterwegs.

 

Da ist es absolut richtig, dass wir den Bahnverkehr im immer engeren Takt verbinden. Im Hamburger Rand können wir Autoverkehr im großen Maßstab auf die Schiene bringen.
Große Chancen sehe ich auch in den digitalen Chancen intelligenter Verkehrssteuerung. Dazu gehört auch eine gemeinsame Baustellenplanung von Hamburg und Schleswig-Holstein. So können wir Staus reduzieren und öffentliche Verkehre optimieren. In einer engeren Kooperation zwischen uns und Hamburg liegen noch viele Chancen für die Menschen in der Region.

 

Folgt Thomas auf seiner Reise in die Staatskanzlei unter folgenden Links.

 

Website

Facebook

Instagram

Twitter

LinkedIn

 

Presseanfragen

 

Frederik Digulla

Telefon: +49 (0) 431 – 90606-44

Fax: +49 (0) 431 – 90606-41

Mobil: +49 (0) 171 – 847 327 8

E-Mail: frederik.digulla@nullspd.de

 

Terminanfragen

 

Kerstin Kibelka

Telefon: +49 (0)431 – 90 60 6-22

Fax: +49 (0) 431 – 90606-41

E-Mail: thomas.losse-mueller@nullspd.de